HeRo Gitterroste GmbH

Höherweg 242

40231 Düsseldorf

Copyright 2019 HeRo Gitterroste GmbH
Lasertechnik - Trumpf
HeRo-Laserdesign setzt auf Lasertechnik von Trumpf. Durch aktuelle Software und unsere Erfahrung bei der Einstellung der richtigen Verfahren und Parameter können wir einen qualitativ hochwertigen Service bieten. Lasertechnik Als Fachbetrieb im Bereich Laserschneiden / Laserzuschnitte beherrschen wir alle u. g. Lasertechnik Verfahren des CO2-Laser. Passend zum Material wählen wir die richtigen Parameter aus. Lasertechnik - Laserschneiden Die Möglichkeiten und heutigen Verfahren zum Laserschneiden wurden bereits von Albert Einstein erkannt und beschrieben (1916). Ohne auf physikalische Exaktheit einzugehen, handelt es sich dabei um eine Verstärkung des Lichtfeldes. Lasertechnologie zum Laserschneiden von Materialien - im Gegensatz zu heute bekannten Laserpointern, Laser-Shows oder Digitallasern - benötigt hohe Energieeinsätze (z. B. Strom und Gas). Die Bündelung der Laserleistung (Lichtbündelung) zum Schmelzen von Materialien ist und wird immer eine hohe Energiedichte / hoher Energieeinsatz erfordern. Mit einem CO2-Laser - wie auch von uns eingesetzt - ergeben sich zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten, die letztendlich auf bestimmte Materialien und Materialstärken beschränkt sind. Lasertechnik - Laserstrahlschneiden Laserstrahlschneiden heißt, simpel gesprochen: Schneiden eines Werkstoffs mittels Laserstrahl. Laserzuschnitte durch Laserstrahlen sind gebündelte, hochenergetische Lichtstrahlen, die mithilfe von Gasen oder von Kristallen erzeugt werden und durch ein Linsensystem stark gebündelt auf eine sehr kleine Fläche der Werkstoffoberfläche auftreffen. Vergleichbar mit der Lupe und den Sonnenstrahlen wird beim Laserstrahlschneiden der Werkstoff durch die hohe, fokussierte Energiedichte geschmolzen oder verdampft und von einem Gasstrahl aus der Schnittfuge herausgeblasen. Je nach Beschaffenheit des Materials kommen die Lasertechniken Laserschmelzschneiden oder das Laserbrennschneiden zum Einsatz (wobei dies die jeweiligen Laserschneiden-Parameter der Laser-Schneidmaschine vorgeben). Lasertechnik - Laserschmelzschneiden Nichtrostende Stähle (z. B. Edelstahl V2A, V4A u. a. 1.4301, 1.4571), Aluminiumlegierungen, Kunststoffe oder andere brennbare Stoffe werden beim Laserschmelzschneiden durch den Laserstrahl an der Schnittfuge geschmolzen und die geschmolzene Fuge wird durch ein sog. inertes Gas (z. B. Stickstoff, Argon) ausgeblasen. Lasertechnik - Laserbrennschneiden Beim Laserbrennschneiden wird der Werkstoff (z.B. Baustahl) durch den Laserstrahl auf Entzündungstemperatur erwärmt. Durch Zugabe von Sauerstoff verbrennt der Werkstoff. Die Oxide werden gleichzeitig durch den Sauerstoffstrahl aus der Fuge geblasen. Lasertechnik - Lasergravur Wir beherrschen auch die Lasergravur. Jedoch - zugeben - auf relativ simpler Technologie. Unsere Lasergravur ist nichts anderes als ein Laserschnitt mittels verringerter Laserleistung. Hierbei wird das Lasermaterial förmlich "eingeritzt". Eben nicht "durchgeschnitten". Heutige Beschriftungs-Laser schaffen alle Anforderungen um eine Schrift, ein Logo oder eine Symbolik wie beim Drucken aufzutragen. Die Lasergravur nutzt letztendlich die Materialveränderung. Die Palette reicht von der Anlassbeschriftung - eine Materialveränderung wie z. B. beim Stahl die bläuliche Verfärbung) - bis zum Farbabtrag bestimmter Einsatzmaterialien.